50                                                                Jahre
50                                                                Jahre
  

News

Sandplatzsaison beim ESV Grünberg ist eröffnet

 

Vergangenen Samstag wurde die Sandplatzsaison auf der Anlage des Eisenbahner Tennisvereins eröffnet. Knapp 50 Clubmitglieder von klein bis groß nutzen das sonnige Wetter aus und weihten die Tennisplätze ein. Gespielt wurde ab nachmittags in frei zusammengestellten Doppelpaarungen. Ausgeklungen ist die Eröffnungsfeier am Abend bei guter Laune, einem leckeren Grillbuffet und kühlen Getränken.

Für alle Tennisinteressierten bietet der ESV am kommenden Samstag, 28.04. und jeweils am Sonntag den 10. und 24. Juni von 14 - 16Uhr ein Schnuppertraining an. Anmeldungen dazu bitte bei Frau Gabi Stephan unter 06401- 1253.

Wir freuen uns auf jede und jeden die/der den Spaß am Tennissport in Gemeinschaft entdecken will!  

MSG Spieler Treff

Der ESV Rot Weiß Grünberg besuchte den Weihnachtsmarkt in Kassel

 

Der ESV Rot Weiß Grünberg und Freunde fuhren am 2. Dezember 2017 zu einem gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch nach Kassel. Zuvor gab es noch einen kleinen Zwischenstopp kurz vor Kassel mit reichhaltigem Frühstücksbuffet am Bus, damit alle gut gestärkt die Stadtbesichtigung angehen konnten. Ab hier stieg auch unser Reiseleiter Gerd Betz zu, ein ehemaliger Grünberger, der seit langem in Kassel wohnt und die Besucher hervorragend mit besten Informationen zu Kassel versorgte. Der ESV, der in diesem Jahr sein 50 jähriges Jubiläum feierte, wollte in Kassel auch einen Geburtstagsbesuch machen. Konnten dass jedoch nur aus der Ferne tun, da der 300 jährige Herkules von seiner Feier noch ganz umnebelt war. So begnügten sich die 43 Teilnehmer witterungsbedingt lediglich mit einem Blick von dem Bergpark Wilhelmshöhe nach oben zu der gigantischen Figur. Auch diverse documenta Kunstwerke konnten in Kassel besichtigt werden.

 

Nach reichlich Kultur folgte nun der Weihnachtsmarkt Kassel mit Glühwein und Leckereien. Gegen 22 Uhr wieder fröhlich in Grünberg angekommen, stellte sich gleich die Frage: Wo fahren wir nächstes Jahr hin? Einige Gäste haben spontan für die nächste Fahrt schon reserviert.

 

In diesem Sinne wünscht Ihnen allen der ESV Rot Weiß Grünberg frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Wir hoffen, dass wir uns alle im nächsten Jahr gesund auf dem Tennisplatz des ESV (nähe Bahnhof) wiedersehen.

 

 

Unsere Kim Boller

spielt nicht nur gutes Tennis!

Nein, jetzt auch Deutsche Meisterin im SKYRUN in ihrer Altersklasse!

 

Unsere Kim Boller hat am 11. Juni an den Deutschen Meisterschaften im Skyrun in Frankfurt teilgenommen.

Sie ist dabei Deutsche Meisterin in ihrer Altersklasse geworden.

Die Läuferinnen und Läufer mussten dazu die 61 Stockwerke des Messeturmes in Frankfurt, so schnell als möglich, erklimmen. Kim hat den 14 Platz beim Frauenwettbewerb, mit einer super Zeit von 10:46 Minuten, erreicht.

In ihrer Altersklasse war das jedoch die Bestzeit und sie ist Deutsche Meisterin geworden.

Am Wettbewerb haben mehr als 1150 Teilnehmer in Frankfurt teilgenommen

Hier ein Link: http://m.fnp.de/rhein-Main/Rekord-beim-Skyrun-Mehr-als-1150-Laeufer-

So schön kann Tennis sein!

 

Bestes Wetter, beste Bedingungen,

bestes Ergebnis.

 

Zwei strahlende Gewinner!

 

Rechts: der neue Bezirksmeister Mittelhessen Frank Reinsch

 

Links: der neue Bezirksvizemeister Michael Greiner

Revanche geglückt – Frank Reinsch wird Bezirksmeister 2017 in der AK Herren 30

Die Bezirksmeisterschaften der Damen, Herren und Altersklassen des Tennisbezirks Mittelhessen fanden in diesem Jahr auf der Anlage des TC Herborn vom 3. bis 4. Juni statt. Während der/die Bezirksmeister/in in den anderen Spielklassen im K.O.-System ermittelt wurde, wurden die Felder der Herren 30 und Herren 40 aufgrund der geringen Teilnehmerzahl zu einer Konkurrenz zusammengelegt, in der die Teilnehmer für die beiden Halbfinalspiele in zwei dreier Gruppen ermittelt wurden.

Während sich Vorjahressieger Michael Greiner vom TC BW Hünfeld (Lk 7) in seiner Gruppe mit 6:2 und 6:1 gegen Carsten Hansmann vom TV Sechshelden (Lk 8) sowie mit 6:0 und 6:1 gegen Patrick Voyé vom Capeller TV (Lk 15) als Gruppenerster durchsetzen konnte, wurde Frank Reinsch vom ESV RW Grünberg (Lk 6) nach einem 6:3 und 6:3 Sieg über den früheren US-College-Spieler Holger Rudl vom TC Wettenberg (Lk 10) sowie einem 6:1 und 6:0 Erfolg über MSG Mannschaftskollege der Herren 30 Jochen Müller vom TC Grünberg (Lk 17) in der Parallelgruppe Gruppensieger.

Im Halbfinale profitierte dann Michael Greiner beim Stand von 5:7 und 6:0 von der Aufgabe seines Gegners Holger Rudl. Frank Reinsch konnte sich im anderen Halbfinale gegen Carsten Hansmann mit 6:2 und 6:0 durchsetzen. Carsten Hansmann gewann dann auch kampflos das Spiel um Platz drei und wurde Dritter.

Im Endspiel kam es damit zur Neuauflage des Finales aus dem Jahr 2016 zwischen Michael Greiner und Frank Reinsch. Nachdem sich Frank Reinsch im Vorjahr noch in einem umkämpften Match im Matchtiebreak geschlagen geben musste, konnte er sich dieses Mal in zwei Sätzen mit 7:5 und 7:5 durchsetzen und ist damit ohne Satzverlust diesjähriger Bezirksmeister der AK Herren 30 des Tennisbezirks Mittelhessen.

Dritter Platz für Frank Reinsch bei den Hessischen Hallenmeisterschaften Herren 30

 

Während bei den Tennisvereinen die Vorbereitungen für die Sommersaison 2017 in vollem Gange sind, macht der Wettspielbetrieb auch im Winter keine Pause. So fanden vom 10.03.2017 bis 19.03.2017 in Offenbach die Hessischen Hallenmeisterschaften der Altersklassen statt. Mit am Start waren bei den Herren 30 auch Marc-René Müller (Lk 7) und Frank Reinsch (Lk 6) aus unserer ersten MSG Herrenmannschaft.

 

Nachdem beide in der ersten Runde souverän Ihre Spiele gewinnen konnten (Müller 6:1 6:0 gegen Boris Steinebach (Lk 9) vom TEAM ST Bad Sodener TC, Reinsch 6:1 6:2 gegen Tobias Krumnikl (Lk 10) vom Kelkheimer TEV), hatte Müller trotz sehr gutem Spiel gegen Andrey Rybalko (Lk 6) vom TC Bad Homburg mit 1:6 1:6 im Achtelfinale das Nachsehen. Reinsch konnte sich in seinem Achtelfinalspiel in einem umkämpften Match gegen den an Position 4 gesetzten Patrick Hieber (Lk 3, Pos. 148 DR Herren 30) vom Kasseler TC 1931 mit 5:7 6:3 6:4 durchsetzen. Das Halbfinale erreichte Reinsch dann kampflos wegen der Aufgabe seines Viertelfinalgegners Heiko Trümner (Lk 5) vom Marburger TC. Im Halbfinale konnte Reinsch dann nicht an die gute Leistung aus dem Achtelfinale anknüpfen und musste sich Stefan Hofmann (Lk 6) vom TC Hofheim-Ried, der im Sommer 2016 die Hessischen Meisterschaften der Herren 30 noch gewinnen konnte, in drei Sätzen mit 1:6 7:6 1:6 geschlagen geben. Im anderen Halbfinale konnte sich Andrey Rybalko gegen den an Position eins gesetzten Daniel Klockenhoff (Lk 4, Pos. 113 DR Herren 30) mit 6:3 6:1 durchsetzen, der dann auch das Finale gegen Stefan Hofmann mit 6:1 6:0 für sich entscheiden konnte.

 

Am Ende steht damit ein guter geteilter dritter Platz für Frank Reinsch bei den Hessischen Hallenmeisterschaften 2017 der Herren 30.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Schneider